Ernst Weirich GmbH - Dächer und Fassaden
Portrait

Portrait

Einen Ruf erwirbt man sich nicht mit Dingen, die man erst tun wird

Eine kurze Firmen-Geschichte

1964 war ein ereignisreiches Jahr. In England infizieren vier zuvor unbekannte Musiker aus Liverpool das ganze Land mit einem Virus namens „Beatlemainia”, Martin Luther King erhält in Oslo den Friedensnobelpreis und der 1. FC Köln wird Meister der neu geschaffenen Bundesliga. In Westdeutschland werden mehr als eine Million Kinder geboren, im Ostteil des geteilten Landes erblickt Gentlemen-Boxer Henry Maske das Licht der Welt und in Essen hebt Ernst Weirich einen Montagefachbetrieb für Spezialbaustoffe aus der Taufe. An seiner Seite: 14 gewerbliche Arbeitnehmer und zwei kaufmännische Angestellte.

Das Jahr 1974 bringt für den noch jungen Handwerksbetrieb zwei wichtige Veränderungen. Zum einen tritt der Bochumer Kaufmann Herbert Swoboda als geschäftsführender Mitgesellschafter in das Unternehmen ein und leitet gemeinsam mit Ernst Weirich bis 1996 die Geschickte des Unternehmens. Zum anderen erfolgt eine Neuausrichtung der Geschäftstätigkeit. Die Ernst Weirich GmbH wird in einen Fachbetrieb für Dächer und Fassaden umgewandelt, der nicht nur regionale Aufträge übernimmt, sondern vermehrt auch bundesweit tätig ist.

Mit der Neuausrichtung steigen sowohl die Nachfrage, als auch die Anzahl der Kunden im gewerblichen ebenso wie im privaten Bereich. Die Zahl der Mitarbeiter wächst kontinuierlich, ebenso der Bedarf an Büro- und Lagerräumen. Neue Räumlichkeiten müssen her. Diese werden schließlich in Essen-Leithe gefunden und nachdem alle notwendigen Umbaumaßnahmen abgeschlossen sind erfolgt 1985 der Umzug an den heutigen Firmensitz in der Centrumstraße 10.

Am neuen Standort ergeben sich auch neuen Chancen für die Unternehmensentwicklung, die konsequent genutzt werden. 1986 werden die Gewerke "Wärme-, Kälte- und Schallisolierer", und "Dachdecker" in die Handwerksrolle aufgenommen, in den nächsten Jahren folgen noch die Gewerke "Zimmerer" und "Metallbauer".

1996 wird an der Spitze des Unternehmens der Generationswechsel eingeleitet. Uwe Weirich, der bereits seit einigen Jahren im elterlichen Betrieb tätig ist, wird zum zweiten Gesellschafter bestellt, in die Geschäftsführung berufen und übernimmt die Verantwortung für den gesamten Geschäftsbereich "Dach".

Zwanzig Jahre später wird der Generationswechsel dann auch endgültig vollzogen. Nach mehr als 50 Jahren erfolgreicher unternehmerischer Tätigkeit legt Firmengründer Ernst Weirich im Dezember 2016 alle Ämter nieder und überträgt seinem Sohn die alleinige Führung des Betriebes. Unterstützt wird Uwe Weirich dabei von den Prokuristen Christian Giesen und Michael Liebig, die beide schon seit vielen Jahren im Unternehmen tätig sind. Und die dritte Generation der Familie Weirich steht schon in den Startlöchern: Derzeit erlernt Jenny Weirich den Beruf der Fassadenmonteurin und wird nach Abschluss ihrer Ausbildung ebenfalls ins Unternehmen eintreten.

Heute ist die Ernst Weirich GmbH ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen mit einem exzellenten Ruf in der Baubranche und einem umfassenden Leistungsspektrum. Dieses umfasst die Gewerke Fassadenbau, Dacheindeckungen und Sanierungen, Reparatur- und Wartungsarbeiten, Zimmerer- Arbeiten, Bauklempnerei und eigene Blechbearbeitung sowie Montage von Fenstern und Türen umfasst. Darüber hinaus führen die 25 gewerblichen Arbeitnehmer, von denen ein Großteil bereits seit Jahrzehnten im Unternehmen arbeitet, auf Kundenwunsch auch Trockenbau-, sowie Schlosser- und Bauschlosser-Arbeiten in Verbindung mit Dach- und Fassadenarbeiten aus - zuverlässig, termingerecht und mit einem hohen Qualitätsanspruch.

Denn einen guten Ruf, muss man sich immer wieder neu erarbeiten.

© 2018 Ernst Weirich GmbHartwork by renzel agentur